Reiseberichte, Mountainbiken und Videofilmen

  • image

Frejus

 

 


Auf den Spuren des Roc d'Azur, des grössten Bike Festivals der Welt.

In den Jahren 2008 und 09 waren wir in Finale Ligurien (Italien) ebenfalls eine sehr schöne Gegend. Da diese Trails aber sehr anspurchsvoll, und wir nicht gerade die Downhill-Biker sind, haben wir uns entschieden, dieses Jahr mal nach Frankreich zu gehen.
Unser Ziel war Frejus an der Cote d' Azur. Laut diversen Bike Magazinen das Bikegebiet schlechthin. Jedes Jahr Anfang Oktober verwandelt sich Frejus für fünf Tage in die Welthauptstadt des Mountainbike Sports. Die "Roc d' Azur" ist eine riesige Bike-Expo mit gut 20 Wettkämpfen aller Disziplinen. Wir haben uns aber für die etwas "ruhigere" Zeit Ende Mai entschieden. Im Hochsommer Juli/August würde ich persönlich diese Gegend aber meiden. Selbst Ende Mai sind wir auf den Staubigen Trails gehörig ins schwitzen gekommen. Für die Anfahrt aus der Schweiz benötigt man, je nachdem welche Route man wählt (über Frankreich oder über Italien), ca 8 Stunden. Frejus liegt im Departement Var zwischen Cannes und Saint Tropez.







IMG_1743 IMG_1734 Da Frejus nicht direkt am Meer liegt ist es auch touristisch nicht so überlaufen. Ansonsten ist es ein geschäftstüchtiger Ort mit schmalen Gassen, vielen Bistros und einigen guten Restaurants, eben typisch Frankreich. Uns hat der Ort und das Essen jedenfalls besser zugesagt als an der Küste in Saint Rafhael. Aufgefallen ist uns die hohe Polizeipräsents im Ort. Ueberall standen sie herum und schauten dem Verkehr zu, der sich durch die engen Einbahnstrassen zwängte. "Französische" Einbahnstrassen gelten übrigens auch für Mountainbiker :-)). Dies mussten wir schimpfend und belehrend erfahren. Da wir nicht französisch können, oder nicht wollten das wir es können, war es der Polizei wahrscheinlich zu anstrengend uns eine Busse aufzubrummen. Glück gehabt. Anschliessend haben wir uns natürlich an die Verkehrsregeln gehalten.....

Unser Hotel: Hotel Arena Frejus

Infos über das Bikegebiet: frejus-info.pdf